Flightcontroller Sensoren

GPS:

Zum Einsatz kommt ein UBlox M8N Neo.

Das ist relativ flott, kann alle 0,2sec die Position neu erkennen, ist dadurch sehr genau und funktioniert Problemlos mit nahezu jeden FC.

Das Ublox M8N Neo wird entsprechend dem Bild rechts an der FC angeschlossen.

Die Kabelfarben können je auch mal variieren.

Wichtig ist natürlich das TX an RX und RX an TX kommt. Wer sich unsicher ist, kann sein Modul auch aufschrauben und meistens steht am innen am Board nochmal welches Kabel was ist.

Für den Kompass würde man noch SCL (weis) und SCA (orange) an die entsprechenden Anschlüsse am FC kommen (sind beschriftet).

Ein Kompass ist nur bei Quads nötig.

Für das GPS-Modul muß auch der verwendete Port (Ports) eingestellt werden.

Wird z.B. das GPS an TX1/RX1 angeschlossen, muss auch bei UART1 bei Sensors ebenfalls GPS ausgewählt werden und die richtige Baud-Rate eingestellt werden.

In der "Configuration" stellen wir das Protokoll "Ublox" ein und aktivieren den Schieberegler für Navigation und Telemetry.

Als Ground Assistance Type wird "Autodetect" ausgewählt.

In "Configuration" muss das GPS aktiv geschalten werden.

Sollte dieser Punkt nicht erscheinen kann ein Neustarte des FC´s abhelfen.

Nach Neustart der FC sollte in der Statusleiste oben dann das GPS blau leuchten.

Leuchtet dies rot, ist es entweder falsch angeschlossen oder die softwareseitige Konfiguration stimmt noch nicht.

Im Menüpunkt "GPS" kann dann auch gesehen werden ob ein 3D-Fix da ist. Das kann wenige Minuten dauern. Macht das am besten im Freien, denn in der Wohnung wird das Modul keinen Satelitten empfangen.

In "Advanced Tuning" können weitere Einstellung getätigt werden. Diese sind für RTH oder ähnliches nötig.

RTH Altitude Mode:

Current:

Flieger fliegt auf der Höhe zurück auf der er gerade ist.

At least:

Der Flieger steigt erst auf seine vorgegebene Mindest-Höhe und fliegt dann zurück.

Extra: Der Flieger steigt erst um einen eingestellten Wert und kommt dann zurück.

Fixed:

Flieger nimmt auf dem Weg zurück die vorgegebene Höhe ein und fliegt zurück.

Max:

Flieger nimmt die maximale geflogene Höhe als RTH-Höhe.

Loiter Radius:

Bestimmt den Radius in dem der Flieger über der Homeposition kreist (bei aktivem RTH).

Stromsensor:

Stromsensoren werden verwendet um die verbrauchte Energie im Flug zu messen. Somit kann man genau sagen wieviele mah bereits aus dem Akku entnommen worden sind und per OSD anzeigen.

Diese Sensoren gibts als Zwischenstecker oder auch auf Powerboard und Flightcontroller aufgelötet.

Der CurrentSenorSignal kommt an den Currentsenoranschluss am Omnibus-Board.

Die Sensoren müssen kalibriert werden, dazu einfach Akku vollladen, fliegen, angezeigten Verbrauch notieren, Akku vollladen, nachgeladenen mA notieren und nach der Berechung neuen ScaleFaktor errechnen.

(Verbrauch / Nachgeladen) x alter Scale = neuer Scale

Omnibus Wiring with Current Sensor Pictu

Sensor:

Ich bin ein Platzhalter