Sammlung von einfachen elektronischen Schaltungen

Parallel- und Reihenschaltung zum Umschalten.

 

Aber Achtung, die beiden Schalter müssen absolut syncron umschalten sonst gibts nen Kurzschluss!!!

Kleine temperaturgeregelte Lüftersteuerung

 

U-BEC und Spannungsreglungen:

 

LM78xx für pos. Ausgangsspannungen

LM79xx für neg. Ausgangsspannungen

Die für xx angegebenen Zahlen sind die Voltangaben der Ausgangspannung.

 

Es gibt verschiedene Stromstärken der Festspannungsregler, geht von 0,1A bis ca. 2A (je nach Bauform).

 

Beachten: Die Eingangsspannung sollte immer mindestens 2V höher als die Ausgangsspannung sein.

Kleine simple Schaltung zur Überwachung ob man den Stützakku zugeschalten hat. Nimmt man eine starke LED sieht man es auch im Flug.

 

Einfache Verschaltung von MPX-Steckern um 2 Akkus gleichzeitig zu laden und diesen Stecker ebenso als "Schalter" zu verwenden.

Vielen Dank an Shoggun für die Idee und Zeichnung.

Einfacher einstellbarer Spannungswächter mit LED Anzeige.

Diese Schaltung ist für den Spannungsbereich 3 bis 12 V. Mit einem Potentiometer wird der Schwellwert eingestellt, bei dem die LED leuchtet bzw. nicht leuchtet. Bei einer zu niedrigen Spannung leuchtet sie. Liegt die Spannung über dem Schwellwert leuchtet sie nicht.
Wird der Vorwiderstand der Leuchtdiode vergrößert, sind auch Gleichspannungen bis 30V überwachbar.

Hier noch eine ähnliche Schaltung: klick

Einfacher Tiefentladeschutz für 12V-Batterien.

Die Widerstandswerte sind für 12V "Autobatterien" berechnet. Über den Poti kann man die Schaltspannung einstellen, die Hysterese liegt im Schnitt etwa bei 1,2V. Beim Poti-Anschlag auf die Masse-Seite, ist der Tiefentladeschutz abgeschaltet.

Schaltung um ein Autoradio zuhause ohne Speicherverlust der Sender zu betreiben.

Als Netzteil sollte man eines mit 12-14V und min. 2A verwenden. Als Akku kann man kleine 12V-Bleizellen oder einen 8-zelligen Nimh/Nicd nutzen. Dieser versorgt nur den Speicher im Radio mit Spannung um keinen Senderverlust zu haben. Als Diode kann man eine Schottky-Diode verwenden. Diese sollte den Strom des Netzteiles abkönnen, da wenn der Akku leerer wird, dieser über die Diode vom Netzteil geladen wird. Als Relais eignet sich jedes Standard-KFZ-Relais. Das Relais wird benötigt, das bei abschalten des Netzteiles keine Scheinspannung mehr an "Zündung" am Radio anliegt und abschaltet.

Wird das Netzteil eingeschalten, geht das Radio an und der Akku wird geladen.