Innenwiderstandsrechner

Jeder ist bestimmt schonmal in seinem Ladegerät über die Anzeige "Innenwiderstand" gestolpert, nur die wenigsten wissen um was es sich hierbei handelt.


Allgemein gilt:
- Die Summe der einzelnen Widerstände ergibt den Gesamtwiderstand des LiPos!

- Je geringer die Widerständswerte, desto besser und höher die Stromabgabe.

- Die Widerstände immer im gleichen Zustand (Temperatur, voll, etc) und am gleichem Ladegerät vergleichen.
 

Was sagt jetzt dieser Innenwiderstand über den Akkus aus?

Je niedriger der Wert desto besser (vereinfacht ausgedrückt). Dabei kommt es aber darauf an wofür der Akku genutzt wird. Wenn der LiPo nur als Stromversorgung für die Fernsteuerung oder im Nitro als Stromversorgung für Servos und Empfänger verwendet wird, dann ist der Innenwiderstand nicht sonderlich relevant. Das sieht bei einem Elektro-Antrieb ganz anders aus!


Gleicher Innenwiderstand pro Zelle:

Alle Zellen eines LiPos sollten annähernd den gleichen Innenwiderstand haben. Ein unterschiedlicher Wert führt zu unterschiedlicher Entladung der Zellen, und somit bei tiefer Entladung des Akkus zur Tiefentladung einer Zelle. Tiefentladene Zellen (< 3V) sind i.d.R. unwiederbringlich tot!
 

Warum ist ein niedriger Innenwiderstand wichtig?

Wenn wir ein Elektro-Modell bewegen wird den Akkus Strom entnommen, dadurch sinkt die Spannung (Volt) im Akku. Je niedriger die Spannung desto weniger Leistung gibt der Motor ab.


Hier ein Rechenbeispiel:

Akku A = 8 mΩ Gesamtinnenwiderstand bei 6S LiPo
Akku B = 50 mΩ Gesamtinnenwiderstand bei 6S LiPo

Entnommen wird ein Strom von 150 Ampere:
Akku A = 150A x 0,008 Ohm = 1,2 Volt
Akku B = 150A x 0,050 Ohm = 7,5 Volt

Bei einer Spannung von 25,4 Volt (voll aufgeladender LiPo) sinkt die Spannung beim ersten Akkus auf 24,2 Volt und beim Akku B auf 17,9 Volt. Also schon unter 3,0 Volt pro Zelle!

Selbst neuere Lipos wären laut dem Rechner schon schlecht?

Die meisten Lipos sind Made in China, auch wenn "Made in hier-und-da" darauf steht. Es gibt auf der Erdkugel nur 4-5 echte LiPo-Hersteller. Am Ende der Lieferkette kommt noch ein Stecker ran, man klebt sein eigenes Label darauf und darf sich "Hersteller" nennen obwohl der Zulieferer des wesentlichen Teils in China ist. Und hier ist der Haken, die angebebenen C-Raten stimmen in den seltensten Fällen nicht. Jeder schreibt noch mehr drauf damit sich seine Zellen besser anhören und verkaufen lassen.

Nicht zu vergessen, jedes Ladegerät und jedes Ladekabel beeinflußt die Messung. Hier sind auch Toleranzen mit zu bedenken.


 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now